Histaminintoleranz-Test

Hinweis

Dieser Selbstest gibt erste Hinweise darauf, ob du eine Histaminintoleranz haben könntest, kann aber nicht den Besuch eines Arzts ersetzen. Nur durch eine Diagnose von einen Arzt können andere Ursachen für deine Symptome sicher ausgeschlossen werden.

arrow_forward Test starten

Wie ist dein Geschlecht?

Leidest du an Menstruationsbeschwerden?

Hast du Probleme mit der Verträglichkeit von Rotwein, Sekt und Champagner?

Fühlst du dich häufig ungewöhlich müde trotz ausreichend Schlaf?

Hast du direkt nach der Nahrungsaufnahme häufig ein errötetes Gesicht (Flush)?

Leidest du nach der Nahrungsaufnahme an Durchfall?

Hast du öfters eine laufende oder verstopfte Nase?

Treten bei dir nach dem Verzehr von gereiftem Käse, Tunfisch, Tomaten, Pizza oder Sauerkraut Beschwerden auf?

Leidest du an Juckreiz, Hautausschlag oder Hautrötungen?

Hast du öfters das Gefühl von Atemnot?

Leidest du regelmäßig an unspezifischen Kopfschmerzen oder Migräne?

Hast du einen unruhigen Schlaf und fühlst dich nicht richtig erhohlt?

Leidest du unter Kreislaufstörungen wie Herzrasen?

Ist dir öfters schwindelig und hast du Koordinationsschwierigkeiten?

Hast du Verdauungsprobleme wie Durchfall, Bauchschmerzen oder Blähungen?

Leidest du an angeschwollener Nasenschleimhaut, häufigem Niesen oder Hustenreiz?

Hast du plötzliche Schweißausbrüche oder verspürst du Hitzegefühle?

Ergebnis

Danke dass du an unserem Histaminintoleranz-Test teilgenommen hast!

Dein Score ist:  von 100

Du hast eine Wahrscheinlichkeit für Histaminintoleranz

Die maximal Punktzahl für diesen Test ist 100.

Je höher deine Punktzahl desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass du an einer Histaminintoleranz leidest. Kläre deine Symptome bitte auch mit einem Arzt ab!

  • 0–24 Punke: geringe Wahrscheinlichkeit
  • 25–49 Punkte: mittlere Wahrscheinlichkeit
  • 50–74 Punkte: erhöhte Wahrscheinlichkeit
  • 75–100 Punkte: hohe Wahrscheinlichkeit
replay Test wiederholen